Fettabsaugung

Die Liposuktion oder Fettabsaugung gehört mittlerweile zu den am häufigsten durchgeführten Operationen in Deutschland.

Das Thema überschüssiger Pfunde und Polster zieht sich quer durch alle Generationen und ist in den Problemzonen nicht mehr nur durch eine Ernährungsumstellung oder entsprechende Trainingsmaßnahmen allein in den Griff zu bekommen.

Dennoch sollte die Operation der letzte Schritt in einer Reihe von Maßnahmen sein, um sich in seinem Körper wieder wohl zu fühlen.
Die moderne Technik der schonenden Liposuktion in Tumeszenz-Lokal-Anästhesie (TLA), ermöglicht es uns, unter Mitarbeit des Patienten die verabredeten Vorstellungen schmerzarm umzusetzen.

Nach der individuellen Anzeichnung der Problemzonen wird in diese Areale eine Kochsalzlösung mit schmerzstillenden, blutungsreduzierenden und abschwellenden Mitteln für ungefähr 45 Minuten infiltriert, wodurch das Gewebe aufgeschwemmt wird (lateinisch tumescere bedeutet schwellen).

Nachdem die Fettzellen verflüssigt und der Bereich örtlich betäubt sind, wird das Fettdepot über kleine Zugänge mit feinen vibrierenden Kanülen schonend heraus gesaugt.

Durch diese ausgefeilte Technik ist es möglich, so kleine Areale wie Doppelkinn, Wangen, Knie und Fesseln zu behandeln. Die Liposuktion ist in kleineren Bereichen ambulant durchführbar, wenn größere oder mehrere Regionen gleichzeitig behandelt werden, empfehlen wir zur sicheren Versorgung den Aufenthalt in unserer ALMEIDA-AESTHETIC für eine Nacht.

Zur Nachbehandlung tragen Sie ein Mieder. Bereits nach einer Woche können Sie Ihre deutlich verbesserte Kontur sehen, für weitere drei Wochen empfehlen wir das nächtliche Anlegen des Mieders.

Mit der Methode der Eigenfettinjektion können Hautunebenheiten im ganzen Körperbereich, zum Beispiel am Dekolleté und Po, ausgeglichen werden.