Hyaluronsäure für die Brustvergrößerung?

Viele Patientinnen haben einen Wunsch: Eine Brustvergrößerung - am besten ohne Operation. Die Medizintechnik oder neue innovative Behandlungsverfahren wollten dem "Trend" entgegenkommen und eine Methode davon ist: Hyaluronsäure von Macrolane.

Auch wenn keine spezifischen Sicherheitsrisiken für Macrolane bekannt sind, entfällt auf Entscheid des Bundesamt f. Sicherheit und Gesundheit (Österreich) die Verwendung bei der Brustvergößerung.

Der Hintergrund hierfür ist bei Problemen hinsichtlich der Mammographie und bei Abkapselungen zu suchen. Obgleich in Deutschland die Methode vielfach angeboten wird, habe ich persönlich davon nicht gebrauch gemacht.

Allgemein erlaube ich mir im persönlichen Gespräch darauf hinzuweisen, dass auch injizierbare Substanzen Risiken haben können - ähnlich wir bei einer Brust OP.

Weitere Informationen